Mundhygiene

 

85 % der Hunde über 3 Jahre leiden unter Zahnproblemen!

Ab ca. 7 Jahren hat der Hund seine bleibenden 42 Zähne entwickelt.

Die regelmäßige Pflege der Zähne ist auch bei Hunden genauso wichtig wie beim Menschen. Sonst kann es zur Bildung von Zahnbelag und Entzündungen des Zahnfleisches kommen.

Dabei ist es ein leichtes Ihrem Hund oder Ihrer Katze mit dem Zahnpflegespray und speziellen Zahnbürsten, eine Mundhygiene zu verpassen um verschiedensten Erkrankungen vorzubeugen. Ich führe die Mundhygiene bei jedem Komplettservice durch, und beraten Sie gerne für die Pflege zu Hause.


Die Entfernung massiven Zahnsteins gehört in die Hand des Tierarztes, welcher diesen meist mit einem Ultraschallgerät unter Narkose entfernt.

Falls Sie einen Welpen besitzen, achten Sie bitte beim Zahnwechsel (etwa ab dem 4. oder 5. Monat) darauf, dass die Milchzähne vollständig ausfallen bevor der neue Zahn nachwächst. Dies können sie ggf. bei mir überprüfen lassen.

Sollten Zähne doppelt bleiben, dann muss der Milchzahn von einem Tierarzt entfernt werden.

(dieser Service ist im Komplettservice inbegriffen)

Ich berate Sie gerne kostenlos zur Zahnpflege Ihres Hundes / Ihrer Katze.

Achtung:

Schokolade ist nicht nur für die Zahne schädlich, Schokolade ist für Hunde GIFT!!!